Drei Tipps Wie du gut für dich sorgst und dabei abnimmst

Warum ist es so wichtig, dass du gut für dich sorgst?

Sehr oft ist es so, dass viele Anforderungen von Außen an uns herangetragen werden: Wir müssen gut im Beruf sein, wollen uns auch liebevoll um die Familie kümmern und unsere Freunde sind ja auch noch da.

Doch manchmal ist das alles ein bisschen viel und wir brauchen Schutz. Und so greifen wir dann oft unbewusst in den Kühlschrank oder gehen zum Süßigkeitenregal und 'gönnen' uns etwas. Doch das muss nicht so sein.

Essen ist häufig ein Ersatz. Es beruhigt bei Stress und gibt dir vordergründig wieder ein gutes Gefühl. Auch bei Kummer tröstet uns das Essen. Du hast sicher selbst schon einmal erlebt, dass jemand dir als Kind ein Bonbon geschenkt hat, als du hingefallen bist und dir das Knie verletzt hast. So hast du dich etwas getröstet gefühlt.

Doch diese Erfahrung übernehmen wir auch heute als Erwachsene noch oft in unser Leben, manchmal auch eher unbewusst.

Im Job naschst du schnell einen Schokoriegel, wenn sich die Arbeit vor dir türmt oder zum Feierabend willst du dich mit etwas Leckerem belohnen.

 

 

 

1. Tipp: Achte auf deine Gefühle beim essen

Bevor du isst, obwohl du eigentlich keinen Hunger hast, probier doch folgendes:

Achte auf deine Gefühle. Warum möchtest du jetzt etwas essen? Spüre in dich hinein und nimm das Gefühl wahr.

Gönn dir diese Zeit.

Wenn du nämlich spürst, warum du jetzt essen willst, dann hast du schon einen großen Schritt für dein Abnehmen getan. 

So kannst du nämlich nachspüren, was dir jetzt statt Essen eigentlich viel mehr gut tun würde.

Nimm dir auch hierfür wieder Zeit. Womit würdest du dich jetzt wohlfühlen?

 

 

 

2. Tipp: Sorge täglich für dein Wohlbefinden

Nimm dir jeden Tag zeit für dich. Schon einige Minuten reichen. Natürlich kannst du dir auch mehr Zeit nehmen :-)

Was kannst du dir jeden Tag Gutes tun und ganz bei dir selbst bleiben?

Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die richtig wohltuend sind:

  • Gönn dir immer wieder kleine Pausen, in denen du deinen Körper bewusst spürst.
  • Schnuppere an einem Duftöl, das dir neue Inspiration gibt (Zitrone, Orange oder Vanille eignen sich gut)
  • Wähle ein motivierendes Foto oder eine Postkarte aus, die du auf deinen Schreibtisch stellst und die dich an den Einklang mit dir selbst und eine positive Stimmung erinnert.
  • Mach dir selbst Komplimente und sieh deine wahre Schönheit, die völlig unabhängig von dem Gewicht ist.

 

Schreibe dir eine kleine Liste auf, mit Dingen, die dir wirklich gut tun. So kannst du immer wieder darauf schauen und dir einige davon auswählen.

 

 

 

3. Tipp: Geh achtsam mit dir und dem essen um

Sehr oft essen wir ja nebenbei oder mal zwischendurch im Stehen. 

Nimm dir in den nächsten Tagen immer wieder bewusst Zeit zum Essen. Setze dich auch für einen kleinen Imbiss hin. Benutze schönes Geschirr und genieße achtsam das Essen.

Betrachte es, schnuppere daran und lass es dir wirklich auf der Zunge zergehen.

So bist du nicht nur achtsam, sondern isst auch viel weniger.

Geh ebenso achtsam mit dir selbst um.

Fühle, was für dich gerade stimmig ist. Wenn du eine kleine Pause brauchst, gönn sie dir, auch wenn es nur eine Minute ist, in der du kurz abschaltest. Brauchst du frische Luft? Dann öffne ein Fenster und genieße die Frische. Je achtsamer du mit dir selbst umgehst, desto besser wirst du dich fühlen und desto mehr wirst du auch den Unterschied zwischen Hunger und lediglich Appetit wahrnehmen.

Somit wirst du immer weniger nebenbei essen und sparst dadurch eine Menge Kalorien ein. Der achtsame Umgang mit dir selbst hilft dir sogar beim Abnehmen.

 

 

Möchtest du noch mehr Tipps bekommen, wie du sanft, liebevoll und ohne Diät abnehmen kannst? dann melde dich zum kostenlosen Online-Kurs an.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Yvonne (Mittwoch, 03 August 2016 21:05)

    Liebe Jessica,
    wieder ein sooo schöner Artikel von dir Vielen Dank! Ich merke auch immer mehr, wie wichtig die Achtsamkeit ist. Danke, dass du sagst, dass ich nicht nur mit dem Essen, sondern ebenso mit mir selbst achtsam umgehen kann.
    Herzliche Grüße,
    Yvonne

  • #2

    Mark Schwehm (Donnerstag, 04 August 2016 12:43)

    Finde ich sehr gut! Und hat mir wieder neue Impulse gegeben.
    Gruß
    Mark

  • #3

    Goran (Dienstag, 13 September 2016 09:46)

    Sehr toller Beitrag. Viele nützliche Tipps die auch einem die Motivation geben. Gruß goran